Wir tauschen uns aus!

Die Hans-Böckler-Schule legt großen Wert auf den Austausch zwischen den Lernenden, Eltern und Lehrpersonen. Aus diesem Grund werden verschiedene Sprechtage zu unterschiedlichen Anlässen angeboten.

Der reguläre Elternsprechtag findet zweimal im Schuljahr statt und bietet Eltern und Lernenden die Gelegenheit, sich mit den Klassenlehrern sowie Fachlehrern auszutauschen. Um einen strukturierteren Ablauf ermöglichen zu können, werden die Termine im Vorfeld mit den jeweiligen Lehrkräften schriftlich abgestimmt. Außerdem erhalten alle Schülerinnen und Schüler vor dem Elternsprechtag aktuelle Leistungsübersichten, um Termine möglichst effektiv planen zu können.

Zusätzlich zum regulären Elternsprechtag findet ein Inklusionselternsprechtag statt. Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf sowie ihre Eltern werden an diesem Tag beraten.

Für alle Fragen zur Schullaufbahn, zum Abschluss und zum Berufsleben findet ein Berufselternsprechtag für Eltern und Schülerinnen und Schüler statt.

Neben den Elternsprechtagen bietet die Hans-Böckler-Schule regelmäßige Schülersprechtage an. An diesen Tagen finden, basierend auf den Lernempfehlungen (Beiblatt zum Zeugnis), bei Bedarf individualisierte Förder- und Beratungsgespräche zwischen den Fachlehrern und den Lernenden statt.

 
>